Reiturlaub Reiterreise reiten Island
DoppelReiter-Reisen
Ihr Veranstalter für den persönlichen Reit- und Landurlaub

Trails / Sternritte auf Island

Im flotten 4-Takt auf den Spuren der Wikinger...

Reiturlaub, Reiterreise, reiten auf Island
Erleben Sie...

...die Kraft der Elemente hautnah auf einem außergewöhnlich zuverlässigen und temperamentvollen Gangpferd, dem Islandpferd!

In hohem Tempo fliegen Sie entlang einer unbeschreiblichen Naturkulisse. Mit flatternder Mähne töltet Ihr Isländer unermüdlich durch das raue Gelände, er gibt Ihnen das Gefühl zu schweben...mit dem Wind im Gesicht und dem Hufgetrappel im Ohr möchten Sie am liebsten die Zeit anhalten, um diesen Moment in seiner Intensität bis ins Letzte genießen zu können...

Sie haben die Möglichkeit, aus vielen spannenden Reiterurlauben den für Sie passenden auszuwählen!

 


 

Mittsommer Island

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

reiten auf Island

reiten

Reiturlaub Island

Islandpferd

Juni 2018
18.06.-24.06.2018 Mittsommer auf Island** / € 1.460,--
25.06.-01.07.2018 Sagen-Ritt** / € 1.460,--

Juli 2018
02.07.-07.07.2018 Best of - Tour** (Ablauf auf Anfrage) € 1.400,-
09.07.-15.07.2018 Höhepunkte 1** / € 1.460,--
16.07.-22.07.2018 Höhepunkte 2** / € 1.500,--
23.07.-29.07.2018 Blick ins Hochland *** € 1.650,--

August 2018
30.07.-05.08.2018 Höhepunkte 1** / € 1.460,--
06.08.-11.08.2018 Trail durch das Austur-Tal*** / € 1.400,--
13.08.-19.08.2018 Spätsommerwoche** / € 1.460,--

September 2018
03.09.-09.09.2018 Schafabtrieb*** / € 1.460,--
24.09.-30.09.2018 Pferdeabtrieb** / € 1.500,--

**: für gute Reiter geeignet
***: für sehr gute und gut konditionierte Reiter geeignet
22.06.-28.06.2015: ausgebucht

Weiterhin werden auf dem Hof Termine für das Programm "Reiten & Erleben" angeboten, welches auch für Reiteinsteiger geeignet und für die Anreise mit einem Mietwagen konzipiert ist.


 

1. Mittsommer auf Island

Fahren Sie zur magischen Zeit des Mittsommers nach Island und erleben Sie Lichterspiele, wie sie nur auf Island möglich sind...

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt. Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Ausgiebiges Frühstück; anschließend Start zu einem etwa 5-stündigen Ritt entlang eines Reitweges, auf dem in früheren Zeiten die Gemeindevertreter zu Versammlungen ritten. Wir machen ein Picknick, genießen die Aussicht auf Fjord, Berge und den Gletscherfluss und reiten auf weichen Pfaden zum Hof zurück.

Tag 3, Mittwoch:
Heute Vormittag erwartet uns ein schöner Ausritt in die Umgebung - am Nachmittag ist Zeit zum Entspannen. Abends fahren wir ans Meer, um dort in einem Natur-Hot Pot ein Bad zu nehmen und Geschichten über den berühmten Gesetzeslosen "Grettir den Starken" zu lauschen. Wir hoffen auf gutes Wetter, um ein paar unvergessliche Stunden im Schein der Mittsommersonne zu erleben.

Tag 4, Donnerstag:
Heute verlassen wir die Zivilisation und brechen gegen Nachmittag zu einem Zweitagesritt auf. Nach dem Ritt entlang eines Gletscherflusses machen wir Rast an einem alten Schafsortierpferch. Weiter geht es durch ein malerisches Tal mit Flusslauf, unzähligen Wasserfällen und Basaltgebilden, in dem wir nur noch Schafen und Vögeln begegnen. Auf einem verlassenen Hof schlagen wir unser Nachtlager auf.
Bei einem nächtlichen Spaziergang zu einer nahegelegenen Schlucht hören wir Geschichten dieses Tales aus einer längst vergangenen Zeit.

Tag 5, Freitag:
Vom Frühstück und einer erholsamen Nacht gestärkt treiben wir unsere Pferde zusammen. Auf dem Ritt in Richtung Heimat ist den Pferden die Vorfreude anzumerken; wir genießen ihr Tempo in vollen Zügen!

Tag 6, Samstag:
Nach dem reichhaltigen Frühstück unternehmen wir mit dem Auto einen Ausflug in das Austur-Tal. Nachdem wir den letzten bewohnten Hof hinter uns gelassen haben, fahren wir entlang des tiefen bewaldeten Canyons des Gletscherflusses bis zu einem verlassenen Hof, auf dem wir eine Rast einlegen. Am heutigen Tag begleiten uns viele Geschichten aus längst vergangenen Tagen über diese fantastische Gegend, die während des anschließenden Highlights – des mitternächtlichen Rittes – weiter auf uns wirken!

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

   
Mittsommer auf Island... bleibende Erinnerungen garantiert!

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  5 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  1 Übernachtung in einer einfachen Hütte während des Zweitagesrittes
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.460,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
18.06.-24.06.2018 - leider ausgebucht

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Island Insel

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Fischerdorf Ausflug

Stute mit Fohlen

Reiter und Pferde

2. Sagen-Ritt

Genießen Sie Island bei einer Kombination aus Sagen, Ausflügen und Ausritten...

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt. Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Ausgiebiges Frühstück; anschließend Start zu einem etwa 5-stündigen Ritt entlang eines Reitweges, auf dem in früheren Zeiten die Gemeindevertreter zu Versammlungen ritten. Wir machen ein Picknick, genießen die Aussicht auf Fjord, Berge und den Gletscherfluss und reiten auf weichen Pfaden zum Hof zurück.

Tag 3, Mittwoch:
Der heutige Tag ist komplett unserem Fjord – dem Skagafjörður – gewidmet. Wir besichtigen u.a. den ehemaligen Bischofssitz Holar, der heute Standort der Landwirtschaftlichen Hochschule ist, eine Torfkirche und ein kleines Fischerdörfchen mit bunten Häusern und Basaltgebilden in der Nähe des Hafens. Zum Abschluss geht es in die Fjordhauptstadt Saudarkrokur, bevor wir die Rückfahrt zum Hof antreten.

Tag 4, Donnerstag:
Heute verlassen wir die Zivilisation und brechen gegen Nachmittag zu einem Zweitagesritt auf. Nach dem Ritt entlang eines Gletscherflusses machen wir Rast an einem alten Schafsortierpferch. Weiter geht es durch ein malerisches Tal mit Flusslauf, unzähligen Wasserfällen und Basaltgebilden, in dem wir nur noch Schafen und Vögeln begegnen. Auf einem verlassenen Hof schlagen wir unser Nachtlager auf.
Bei einem nächtlichen Spaziergang zu einer nahegelegenen Schlucht hören wir Geschichten dieses Tales von einer längst vergangenen Zeit.

Tag 5, Freitag:
Vom Frühstück und einer erholsamen Nacht gestärkt treiben wir unsere Pferde zusammen. Auf dem Ritt in Richtung Heimat ist den Pferden die Vorfreude anzumerken; wir genießen ihr Tempo in vollen Zügen!

Tag 6, Samstag:
Nach dem reichhaltigen Frühstück unternehmen mit dem Auto einen Ausflug in das Austur-Tal. Nachdem wir den letzten bewohnten Hof hinter uns gelassen haben, fahren wir entlang des tiefen bewaldeten Canyons des Gletscherflusses bis zu einem verlassenen Hof, auf dem wir eine Rast einlegen. Am heutigen Tag begleiten uns viele Geschichten aus längst vergangenen Tagen über diese fantastische Gegend. Zurück am Hof satteln wir die Pferde zu einem Abschlussritt, bevor wir den Tag mit einem gemeinsamen Grillabend beenden.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Auf den Spuren von isländischen Sagen...

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  5 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  1 Übernachtung in einer einfachen Hütte während des Zweitagesrittes
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.460,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
25.06.-01.07.2018

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Morgenstimmung Island

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Reiten auf Island

Leuchtturm Island

Pause Islandpferd

Museum Island

3. Höhepunkte 1

Dieses Programm führt die Teilnehmer zu einigen Höhepunkten der Region - hoch zu Ross und per Kleinbus. Im Mittelpunkt steht ein zweitägiger Ritt ins Hochland sowie eine Besichtigungsfahrt in das Fischerdorf Siglufjördur mit Besuch des Heringsmuseums!

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden. Anschließend erster Ausritt zum Kennen lernen der isländischen Reitweise. Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Unser heutiger Ritt führt uns über einen sehr alten, im Jahr 2008 wieder erschlossenen Reitweg. Auf diesem historischen Pfad ritten die Bauern der umliegenden Höfe zum Þing (Ratsversammlung) im Þinghús (Gemeindehaus). Wir haben einen wunderschönen Blick über den Fjord und tölten auf weichen Pfaden durch die Vergangenheit. Nach einem Picknick geht es weiter entlang eines Gletscherflusses zum Turnierplatz Vindheimamelar. Dort lassen wir die Pferde über Nacht und fahren mit dem Auto zum Hof zurück. Abendessen und Übernachtung.

Tag 3, Mittwoch:
Nach dem Frühstück fahren wir zurück zu den Pferden. Vielleicht haben wir die Möglichkeit auf der sehr gut ausgebauten Ovalbahn des Turnierplatzes eine Runde auf unseren Pferden zu drehen, bevor wir entlang des Wasserfalls Reykjafoss den Rückweg antreten. Abendessen und Übernachtung auf dem Hof.

Tag 4, Donnerstag:
Heute geben wir den Pferden einen Tag Pause und fahren mit dem Bus den Fjord entlang bis zum Ort Siglufjördur. Die ehemalige Passstraße nach Siglufjörður war in früheren Jahren eine der am schwersten passierbaren Straßen Islands. Heute führt eine gut ausgebaute, aber sehr eindrucksvolle Straße direkt am Atlantik in den abgelegenen Ort, der einst die Welthauptstadt des Heringsfangs war. Wir besichtigen das originelle und mehrmals ausgezeichnete Heringsmuseum und schnuppern ein bisschen maritime Luft am neu angelegten Hafen des verträumten Ortes. Rückfahrt zum Hof, Abendessen und Übernachtung.

Tag 5, Freitag:
Heute brechen wir zu einem Zweitagesritt ins Hochland auf. Wir reiten auf den Berg Goðdalafjall und durchqueren eine vielfältige Landschaft, die geprägt ist von Steinen, Lava, Sand und Heidegebieten. Bei klarem Wetter haben wir hier oben einen tollen Blick auf den nahen Gletscher Hofsjökull. Unser Ziel ist eine neu gebaute Hütte, die direkt oberhalb der tiefen Schlucht eines Gletscherflusses liegt. Wem der Sinn danach steht, kann vor oder nach dem Abendessen noch einen kleinen Spaziergang zum Canyon unternehmen. Anschließend verbringen wir einen geselligen Abend in der urgemütlichen, komfortablen Hochlandhütte.

Tag 6, Samstag:
Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen wieder zusammen und satteln unsere ausgeruhten Pferde auf. Der Rückweg beschert uns einen grandiosen Blick vom „Dach der Welt“ auf unseren Fjord. Rechts von uns fließt der Gletscherfluss ins Tal Vesturdalur, deren hohe Berge das Tal säumen und uns von hier oben eher klein vorkommen. Sobald wir die Zivilisation wieder erreicht haben, spüren die Pferde die Nähe des Hofes und tragen uns in flottem Tölt die letzten Kilometer nach Hause. Abendessen und Übernachtung auf dem Hof.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.

 

Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  5 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  1 Übernachtung in einer einfachen Hütte während des Zweitagesrittes ins Hochland
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person: € 1.460,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termine 2018:
09.07.-15.07.2018
30.07.-05.08.2018

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Pause

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Fischerhafen Island

Isländische Landschaft

Faulpelze

Pferdeherde

4. Höhepunkte 2

Im Mittelpunkt dieses Programms steht ein Dreitagesritt ins Vestur-Tal! Erleben Sie viele Facetten dieser wunderschönen nordisländischen Region!

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden. Anschließend erster Ausritt zum Kennen lernen der isländischen Reitweise. Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Ausgiebiges Frühstück; anschließend Start zu einem etwa 5-stündigen Ritt entlang eines Reitweges, auf dem in früheren Zeiten die Gemeindevertreter zu Versammlungen ritten. Wir machen ein Picknick, genießen die Aussicht auf Fjord, Berge und den Gletscherfluss und reiten auf weichen Pfaden zum Hof zurück.

Tag 3, Mittwoch:
Wir rüsten uns zu unserem Dreitagesritt ins Vestur-Tal. Wir reiten durch die letzten bewohnten Kilometer unseres Tales, entlang eines Gletscherflusses bis zu unserem Rastplatz an einem 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Schafsortierpferch. Weiter geht es durch ein malerisches Tal mit Flusslauf, Basaltgebilden, Elfenhügeln und unzähligen kleinen Wasserfällen. Wir haben die Zivilisation verlassen und kommen bei einem verlassenen Hof an, in dem wir für die Nacht Quartier beziehen. Uns steht eine kleine, einfach ausgestattete Hütte zur Verfügung, gleich neben dem ehemaligen Torfhaus. Wir sollten es uns nicht entgehen lassen, einen ausgiebigen Spaziergang in die Umgebung zu machen. Die Schlucht des nahen Flusses ist von einmaliger Schönheit. Die Geschichten, die sich um dieses Tal ranken und die wir zu hören bekommen, sind vielfältig und künden von einer vergangenen Epoche der Insel. Sie lassen uns das Tal noch einmal mit ganz anderen Augen sehen und erleben.

Tag 4, Donnerstag:
Heute reiten wir weit hinein ins Vestur-Tal. Die Landschaft in dem engen Tal, welches von einer Schlucht bestimmt wird, ist grandios. Am Ende des Tals stoßen wir auf die Ruinen einer Behausung. Sie wird im Volksmund Klaustur genannt und steht unter Denkmalschutz. Der Geschichte nach soll hier vor 1000 Jahren ein kleines Kloster gewesen sein. Riesige Felswände umschließen diesen einmaligen Ort und geben ihm eine ganz besondere Atmosphäre. Die Stunden im Tal werden uns unvergesslich sein und wir lassen den Tag in der Hütte ausklingen.

Tag 5, Freitag:
Nach einem erholsamen Schlaf und stärkenden Frühstück packen wir unsere Sachen und treiben die Pferde zusammen. Wir satteln auf und machen uns wieder auf den Weg in die Zivilisation. Unsere Pferde spüren die näher kommende Heimat und laufen in zügigem Tempo voran! Zurück am Hof beziehen wir wieder unsere gemütlichen Zimmer und genießen die Vorzüge der Zivilisation bei einem leckeren Abendessen.

Tag 6, Samstag:
Am Vormittag machen wir einen Ausflug zum Wasserfall Reykjafoss, hinter dem sich eine natürliche heiße Quelle versteckt, die zu einem Bad einlädt. Nach einem kleinen Picknick in freier Natur fahren wir wieder zurück zum Hof und satteln unsere ausgeruhten Pferde für einen letzten flotten Ritt im Tölt auf den weichen Pfaden des Flussufers der Svarta. Ein leckeres Grillbüffet erwartet uns im Anschluss und wir verbringen den letzten Abend in geselliger Runde mit dem Austausch der gemeinsamen Erlebnisse der Woche.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.

 

Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  4 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  2 Übernachtungen in einfachen Hütten während des Dreitagesrittes
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person: € 1.500,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
16.07.-22.07.2018

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben



freie Pferdeherde

*Aufgrund der späten Jahreszeit wird dieses Programm je nach Wettersituation angepasst und stellt deshalb keine so hohen Ansprüche an den Reiter wie der Schafabtrieb.

Tölt auf Island

Pferde sortieren

Pferdeabtrieb

5. Pferdeabtrieb

Was gibt es schöneres für einen Pferdeliebhaber, als mit einer riesigen Herde freilaufender Pferde mitzureiten?

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt (abhängig von der Ankunftszeit). Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Nach einem ausgiebigen Frühstück erkunden wir die Umgebung bei einem zirka 3-stündigen Ritt auf dem Pferderücken. Anschließend Ausflug per Auto weit in unser Tal hinein - begleitet von vielen Geschichten über das Leben der Menschen aus längst vergangenen Zeiten.

Tag 3, Mittwoch:
Zunächst üben wir heute das Zusammentreiben der Pferde. Anschließend holen wir unsere eigene Herde aus den Bergen zurück. Unvergessen bleibt der Anblick der vor uns freilaufenden Herde... Zurück am Hof begutachten wir unsere Pferde und werden ebenfalls sorgfältig von ihnen begutachtet... Nachdem die Pferde wieder in den Bergen sind, machen wir noch einen kleinen Ausflug zum Wasserfall Reykjafoss.

Tag 4, Donnerstag:
Heute unternehmen wir einen mehrstündigen Ritt in die schöne Umgebung. Bei guten Wetterbedingungen nehmen wir heute unser Picknick mit auf den Ritt. Den Nachmittag verbringen wir unter dem Motto Horse & Heritage und bekommen eine Führung durch das hofeigene Torfhaus. Die Vorfreude auf den baldigen Pferdeabtrieb nimmt zu...

Tag 5, Freitag:
Morgens machen wir einen gemütlichen Ausritt und ruhen uns anschließend noch ein wenig aus. Unsere Pferde werden am Nachmittag abgeholt und zum Treffpunkt des morgigen Tages gefahren. Nach dem Abendessen fahren wir nach Sauðárkrókur, um uns die dortige Pferdeshow anzusehen. Am heutigen Abend werden verschiedene Ehrungen vergeben, z.B. für den besten Reiter, den besten Züchter und das erfolgreichste Zuchtpferd des Jahres. Nicht nur für Islandpferde-Fans ist diese Veranstaltung eine ganz besondere Möglichkeit, um isländische Pferdekultur hautnah mitzuerleben.

Tag 6, Samstag:
Heute ist der große Tag des Pferdeabtriebs. Zusammen mit den isländischen Bauern und anderen Interessierten reiten wir in das Kolbeins-Tal hinein, um die etwa 500-600 Pferde von dort in den Pferch zu treiben. Hunderte sich frei bewegende Pferde… die Geräuschkulisse von tausenden stampfenden Hufen… sie werden überwältigt sein!
Der Pferdeabtrieb auf Island kommt einem Volksfest gleich und Sie erleben isländische Tradition hautnah!
Während des gemütlichen Abendessens ist viel Zeit, um sich über das Erlebte auszutauschen.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Auf den Spuren des Islandpferdes... im wahrsten Sinne des Wortes!

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  6 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.500,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
- Kosten für die Anreise

Termin 2018:
24.09.-30.09.2018

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Reiterreise

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Uurlaub Islandpferde

Pferd reiten

6. Trail durch das Austur-Tal

Erleben Sie ein Stück isländische Vergangenheit auf dem Pferderücken...

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt. Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Ausgiebiges Frühstück, anschließend Beginn des Rittes inklusive Handpferd in das Austur-Tal. Heute reiten wir entlang des Gletscherflusses Vestari Jökulsá, rasten an heißen Quellen und genießen sagenhafte Blicke über den Skagafjörður.
Unsere Pferde übernachten auf dem einzigen noch besiedelten Hof im Tal, während wir zu unserem Hof zurückfahren.

Tag 3, Mittwoch:
Wir reiten die zugewachsene Schlucht des Gletscherflusses Austari Jökulsá entlang und gelangen über eine Brücke zu einer romantischen Bergkirche. In wunderschöner Kulisse reiten wir weiter das Tal entlang. Am Abend bringen wir unsere Pferde zu Ihrer Nachtweide zurück und kehren selbst zu unserem wohlverdienten Abendessen zum Hof zurück.

Tag 4, Donnerstag:
Ein Highlight dieses Trails ist die heutige Durchquerung der Schlucht von Merkigil. Bei Auf- und Abstieg führen wir unsere Pferde, werden für unsere heutigen Anstrengungen allerdings mit einem wunderschönen Picknickplatz tief in der Schlucht belohnt.

Tag 5, Freitag:
Am heutigen Tag treten wir den Heimritt an. Unsere Pferde spüren den näher rückenden vertrauten Hof und verwöhnen uns in ihrem Eifer mit flottem Tölt durch die wunderschöne Landschaft.

Tag 6, Samstag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Lassen Sie sich vom Austur-Tal verzaubern!

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  5 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.400 ,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
06.08.-11.08.2018

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Hochland Reiter

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

heiße Quellen Island

Hochland Panorama

Hochland

7. Blick ins Hochland

Nach einem schönen Einstiegstag in der Umgebung des Hofes geht es mit Handpferden in das unbewohnte Hochland. Der Ritt folgt einem Teil der Kjölurroute, einem alten Reitweg über das Hochland, der in der Vergangenheit von Händlern und Staatsmännern benutzt wurde, um u.a. zum Alþing, dem isländischen Parlament in Þingvellir, zu gelangen. Ausgedehnte Heideflächen und Steinwüsten säumen unseren Weg, der teilweise mit jahrhundertealten Steinwächtern markiert ist. Bei klarem Wetter haben wir einen großartigen Ausblick auf die majestätischen Gletscher Hofsjökull und Langjökull. Sollte Nebel den Blick verhindern, wird uns die dann eigenartig ruhige Stimmung überwältigen. In jedem Fall ist ein Ritt im isländischen Hochland etwas ganz außergewöhnliches und geprägt von den oft rauen Wetterbedingungen.

Die Tagesetappen liegen bei einer Dauer von 5-7 Stunden. Die Teilnehmer sollten sattelfest und bei guter Kondition sein, mehrjährige Reiterfahrung ist von Vorteil.

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Die Gäste werden gegen 14.30 Uhr am Überlandbus abgeholt und zum Hof gebracht. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit Besprechen der vor uns liegenden Tour, unternehmen wir einen ersten Ausritt, auf dem Sie die Pferde kennen lernen und von uns in Besonderheiten der isländischen Reitweise eingewiesen werden. Abendessen und Übernachtung auf dem Hof.

Tag 2, Dienstag:
Nach dem Frühstück starten wir zu einem Tagesritt, um die Umgebung des Hofes zu erkunden. Es geht über weiche Pfade und weitläufiges Weideland mit tollen Ausblicken. Es gibt schöne Wege, die zu einem flotten Tölt einladen. Wir finden einen schönen Picknickplatz und genießen die Aussicht auf Fjord, Berge und Gletscherfluss, bevor wir wieder zum Hof zurückkehren. Abendessen und Übernachtung auf dem Hof.

Tag 3, Mittwoch:
Wir starten nach dem Frühstück und machen die Pferde bereit. Jeder Reiter wird in den nächsten Tagen mit zwei Pferden unterwegs sein, wobei immer eines der Pferde als Handpferd mitgeführt wird. Unser Weg führt uns durch das wunderschöne Tal Gilhagadalur, mit seinem satten Grün. Nach ein paar Stunden eröffnet sich uns der Blick über das Hochland, gesäumt mit seinen Gletscherkappen, durchzogen von Flüssen, bedeckt von karger Vegetation und großen Lavafeldern. Wir durchreiten die ausgedehnten Heidegebiete der Eyvindastaðaheiði, die zu ausgiebigem Tölt einladen. Wir reiten entlang des Sees Aðalmannsvatn und erreichen anschließend die Hütte Galtará, mit Blick über das schier endlose Hochland. Ein kräftigendes Abendessen erwartet uns und wir genießen die Stille der Natur.

Tag 4, Donnerstag:
Nach einem erholsamen Schlaf und reichhaltigen Frühstück satteln wir die Pferde und machen uns auf zu einem Tagesritt, auf dem wir einen Teil des Hochlandes erkunden. Vor uns liegen die Gletscher, fast zum Greifen nahe, majestätische Berge ewigen Eises. Wir reiten auf alten Wegen, die die Heidegebiete durchziehen, treffen auf Schafe, die den Sommer hier verbringen und kehren zu unserer Hütte zurück. Nach einem kräftigenden Abendessen verbringen wir den Abend in geselliger Runde mit unseren Mitreitern.

Tag 5, Freitag:
Erholt und ausgeruht packen wir unsere Taschen und starten am Vormittag auf unseren Heimweg. Wir reiten wieder gen Norden, vorbei an der alten Hütte Buga am Aðalmannsvatn und durchqueren das Heidegebiet Haukagilsheiði. Wir genießen einen letzten Blick über das Hochland mit seinen Gletscherkappen und karger Vegetation, bevor wir in das saftig grüne Tal Mælifellsdalur gelangen, auf dessen Wegen wir nun zurück in die Zivilisation gelangen. Auch die Pferde sind voller Vorfreude auf das saftige Gras der heimischen Wiesen und legen einen zügigen Endspurt ein. Voll mit unvergesslichen Eindrücken kehren wir auf unseren Hof zurück. Übernachtung auf dem Hof.

Tag 6, Samstag:
Nach dem Frühstück besuchen wir die Handwerksgalerie Rúnalist und fahren zum Schwimmbad nach Varmahlíð, wo wir im heissen Pot unsere hochlanderprobten und beanspruchten Muskeln entspannen können. Im Anschluss an einen kleinen Mittagsimbiss starten wir zu einem flotten Abschiedsritt auf unseren fleissigen Pferden. Wir verbringen den letzten Abend auf Lýtingsstaðir, und lassen die vergangenen Tage in geselliger Runde Revue passieren.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und wir bringen alle Gäste zum Überlandbus.

Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Jenseits der Zivilisation erleben Sie eine wahre Verbundenheit mit ihren zuverlässigen vierbeinigen Begleitern...

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  4 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  2 Übernachtungen in einfachen Hütten während des Rittes durch das Hochland (Schlafsackunterkunft)
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Gepäcktransport per Begleitfahrzeug
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person: € 1.650,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
23.07.-29.07.2018

Hinweis:
Im Gegensatz zu den anderen Islandprogrammen gilt für den Trail durch das Hochland eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen.

Mitzubringen:
Zusätzlich zu den unten angegebenen Utensilien bringen Sie zur Hochlandtour bitte folgendes mit:
•  Schlafsack und Handtücher
•  Reithelm, Gummistiefel, feste Schuhe/Reitschuhe, Hausschuhe
•  Handschuhe, warme Unterwäsche, Wollsocken, Badesachen
•  Sonnencreme sowie Traubenzucker oder Schokoriegel als Energiespender zwischendurch
•  Empfehlung: Verwenden Sie eine Reisetasche bzw. einen Rucksack für Ihr Gepäck!


Allgemeine Informationen und Anforderungen


nach oben


Schafabtrieb

Schafabtrieb

Schafe sortieren

8. Schafabtrieb

Tauchen Sie ein in isländische Traditionen, reiten Sie Seite an Seite mit isländischen Bauern und erleben Sie die Kraft und Ausdauer des Islandpferdes bei seiner Arbeit...

Voraussichtliches Programm:
(Beachten Sie bitte, dass dieses Programm eine reiterliche Herausforderung darstellt und somit nur für sehr gute Reiter geeignet ist. Es wird mit Handpferd in teilweise sehr schwierigem Gelände und bei möglicherweise unkomfortablen Wetterbedingungen geritten. Am Hauptabtriebstag werden sie den ganzen Tag im Sattel sitzen und einige Strecken zu Fuß zurücklegen, eine dementsprechend gute Kondition ist unabdingbar!)

Tag 1, Montag:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt. Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2 und Tag 3, Dienstag und Mittwoch:
Wir bereiten uns auf mehrstündigen Ausritten intensiv auf den „Arbeitseinsatz“ vor. Es wird das Reiten mit Handpferd geübt und wir erlernen die Technik des Schaftreibens. Hätten Sie sich das Träumen lassen?

Tag 4, Donnerstag:
Wir reiten in das Gilhaga-Tal hinein, jeder von uns in Begleitung von einem Handpferd. Wir treffen weitere Treiber und die Vorfreude auf das morgige Ereignis wächst. Unsere Pferde bringen wir bei einer Hütte unter und fahren zu unserem Hof zurück. Die Spannung steigt...

Tag 5, Freitag:
Nach einem sehr frühen Frühstück fahren wir zu unseren Pferden und bereiten uns auf den langen Ritt vor. Die Treibemannschaften werden eingeteilt und jeder erhält seinen festen Platz in der Kette der Treiber. Bis zum späten Nachmittag oder sogar Abend werden die Schafe zusammengetrieben und durch das Tal bis zu dem Pferch Mælifellsrétt gebracht. Der Anblick der in das Tal strömenden Menge an Schafen wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.
Nach getaner Arbeit kehren wir zum Hof zurück und genießen das wohlverdiente Abendessen. Wenn die Müdigkeit nicht Überhand nimmt, wird sicherlich bis in die Nacht über das am heutigen Tag Erlebte gesprochen...

Tag 6, Samstag:
Wir fahren heute früh in das Nachbartal zum Hauptpferch. Wir beobachten das Sortieren der Schafe und können hierbei auch mit anpacken. Die Stimmung ist ausgelassen, es geht zu wie bei einem Volksfest.
Am Nachmittag haben wir bei einem gemütlichen Ausritt noch einmal die Möglichkeit, die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren zu lassen...

Tag 7, Sonntag:
Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück Beginn der Rückreise.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Ob ihr Pferd auch so einen Muskelkater hat wie Sie?!?...

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  6 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  Reitprogramm wie beschrieben
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transferfahrten während des Programms
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.460,--

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise

Termin 2018:
03.09.-09.09.2018

Mitzubringen:
Zusätzlich zu den unten angegebenen Utensilien bringen Sie bitte folgendes mit:
• Warme Kleidung! Woll- oder Fliespullover, Handschuhe, Schal, Wollsocken etc.
• Traubenzucker oder Schokoriegel für den Abtriebstag als Energiespender

Hinweis: Die Termine des Schafabtriebes stehen zu 95% fest, allerdings ist es nicht unmöglich, dass sich doch kurzfristig etwas ändert, worauf wir keinen Einfluss haben. Änderungsgründe sind beispielsweise Wetterbedingungen oder geänderte Termine des Schlachthauses. In diesem sehr unwahrscheinlichen Fall wird natürlich ein Ersatzprogramm organisiert, voraussichtlich die Teilnahme an einem anderen Abtrieb in der Umgebung.

Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


Sehnsucht

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Ausritt mit Kind

Ausflug Island

9. Spätsommerwoche

Nach dem Trubel des Hochsommers kehrt Ruhe ein auf der Insel. Die Nächte werden wieder dunkel und der Spätsommer hält Einzug. Die Pferde sind in Bestform und viele schöne Reitstrecken laden zu kürzeren und längeren Ausritten ein. Natürlich unternehmen wir auch in dieser Woche einen Ausflug in die Umgebung des Hofes - den Skagafjord.

Tag 1, Montag*:
Abholung in Varmahlið (bzw. eigene Anreise mit dem Mietwagen) und Zimmerbezug; beschnuppern von Menschen und Pferden und erster Ausritt. Genießen Sie Ihren ersten Tölt in der Heimat des Islandpferdes! Gemütlicher Abend mit deutsch-isländischem Abendessen.

Tag 2, Dienstag:
Gegen 09.00 Uhr satteln wir auf. Unser etwa 3-stündiger Ritt führt uns über einen sehr alten, im Jahr 2008 wieder erschlossenen Reitweg. Auf diesem historischen Pfad ritten die Bauern der umliegenden Höfe zur Ratsversammlung ins Þinghús (Gemeindehaus). Nach einem Mittagsimbiss machen wir einen Ausflug zum Wasserfall Reykjafoss, hinter dem sich ein kleiner Natur Hot Pot versteckt. Zurück am Hof können wir noch ein wenig entspannen bis zum Abendessen. Der Abend steht dann unter dem Motto Horses&Heritage und wir bekommen eine interessante Führung durch das hofeigene Torfhaus.

Tag 3, Mittwoch:
Gegen 09.00 Uhr brechen wir zu einem etwa 5-stündigen Ritt auf. Wir reiten weiter in unser Tal hinein und erklimmen anschließend einen steilen Berg, um ins Gilhagi Tal zu gelangen. Dort reiten wir entlang des malerischen Flusses Gljúfrá und lassen uns neben eindrucksvollen
Felsformationen zu einem gemütlichen Picknick nieder. Wir machen uns auf den Rückweg und genießen den weiten Blick über den Skagafjord und unser Tal. Zurück am Hof werden wir mit frisch gebackenem Kuchen und Kaffee verwöhnt und können die Ruhe des Spätsommers am Hof genießen.

Tag 4, Donnerstag:
An diesem Tag machen wir einen Ausflug durch unseren schönen Fjord mit seiner grandiosen Landschaft und den vielen Geschichten. Wir besuchen Hólar, ehemaliger Bischofssitz und heutiger Universitätsstandort und erkunden das Fischerdörfchen Hofsós, wo wir zum Abschluss ein Bad in einem der schönsten Schwimmbäder Islands nehmen. Es geht zurück zum Hof, wo wir den Tag ausklingen lassen.

Tag 5, Freitag:
Unser heutiger Ritt beginnt wieder gegen 09.00 Uhr und führt uns in einen kleinen Wald und weiterhin entlang des Flusses Svartá auf langen Wegen die zum Tölt einladen. Nach einem Mittagsimbiss haben wir ein wenig Zeit zum Relaxen und besuchen anschliessend die Gallerie Rúnalist auf dem Nachbarhof Stórholl. Dort weiht uns Sigrún, die Künstlerin, in ihre Arbeit mit Naturmaterialien wie - Wolle, Leder und Fischleder ein.

Tag 6, Samstag:
Wir brechen wieder gegen 09.00 Uhr zu einem mehrstündigen Ritt auf. Unser Weg führtüber ausgedehnte Schaf- und Pferdeweiden, auf denen wir Bekanntschaft mit den typisch isländischen Grasbuckeln machen. Nach dieser „Crosscountry“ Strecke folgen wir der Landstraße zurück zum Hof. Bei gute Wetterbedingungen können wir uns heute wieder ein Picknick mitnehmen. Den Nachmittag verbringen wir am Hof, lassen uns noch einmal mit frisch gebackenem Kuchen verwöhnen, fotografieren oder besuchen unsere Reitpferde zum Abschied auf der Weide. Bei Interesse lässt sich eine River Rafting Tour am Nachmittag organisieren (nicht im Preis inklusive). Wir beenden den Tag mit einem gemeinsamen Grillabend und lassen die Woche Revue passieren.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen und wir bringen alle Gäste nach Varmahlíð zum Linienbus.

Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Leistungen:
•  Abholung am Linienbus in Varmahlið
•  6 Übernachtungen im Doppel- oder Dreibettzimmer auf der Farm (gemeinschaftlich genutzte Bäder)
•  Vollpension inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet, Lunchpaket bzw. kalter Zwischenmahlzeit
    sowie warmem Abendessen
•  verschiedene nichtalkoholische Getränke
•  Transfer-/ Besichtigungsfahrten
•  tägliches Reiten unter Berücksichtigung der Wettersituation
•  deutschsprachige Betreuung und meistens deutschsprachige, sonst englischsprachige Reitführung

Reisepreis 2018 pro Person im Doppel- bzw. Dreibettzimmer : € 1.460,--

Termin 2018:
13.08.-19.08.2018

Zusätzlich anfallende Kosten:
•  Kosten für die Anreise


Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben



Fohlen

*je nach Wettersituation und aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen kann bzw. muss das Programm etwas abgeändert werden; der Charakter der Reise wird allerdings stets erhalten bleiben.

Häuser Island

Ausritt

Kirche auf Island

10. Reiten & Erleben

Für diejenigen, die auf Island auch, aber nicht nur reiten möchten, ist unser Programm "Reiten & Erleben" ideal. Verschiedene Ausritte und genügend Freizeit für individuelle Ausflüge ist eine optimale Kombination, um den Fjord sowie dessen Umgebung aus mehreren Perspektiven kennen zu lernen. Untergebracht sind Sie in einem der Selbstversorger-Häuschen, was Ihre Tagesgestaltung wiederum flexibler macht.
Im Rahmen dieses Programms gestalten Sie Ihre Freizeit neben den Ritten selbst, so dass Sie mit einem Mietwagen anreisen sollten. Natürlich können die Reiter auch von Nichtreitern begleitet werden! Auch sind Familien herzlich willkommen!
Bereiten Sie sich gut auf Ihre Ausflüge vor, um die Zeit Ihren Vorstellungen entsprechend bestmöglich nutzen zu können. Ihre Gastgeber stehen Ihnen vor Ort selbstverständlich auch für Ausflugstipps zur Verfügung!

Voraussichtliches Programm*:

Tag 1, Montag:
Anreise mit dem Mietwagen um 15 Uhr, erster Ausritt gegen 15:30 Uhr, ca. 2 Stunden.

Tag 2, Dienstag:
Gegen 09 Uhr satteln wir auf. Unser etwa 3,5-stündiger Ritt führt uns über einen sehr alten, im Jahr 2008 wieder erschlossenen Reitweg. Auf diesem historischen Pfad ritten die Bauern der umliegenden Höfe zur Ping (Ratsversammlung) ins Pinghus (Gemeindehaus). Wir haben einen wunderschönen Blick über den Fjord und tölten auf weichen Pfaden durch die Vergangenheit. Nachmittag zur freien Verfügung.

Tag 3, Mittwoch:
Gegen 09 Uhr brechen wir zu einem etwa 5-stündigen Ritt auf. Wir erklimmen einen steilen Berg, um ins Gilhagital zu kommen. Dort reiten wir entlang des malerischen Flusses Gljufra und lassen uns neben eindrucksvollen Felsformationen zu einem gemütlichen Picknick nieder. Wir machen uns auf den Rückweg und genießen den weiten Blick über den Fjord und unser Tal. Zeit zur freien Verfügung.

Tag 4, Donnerstag:
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 5, Freitag:
Unser heutiger Ritt beginnt wieder gegen 09 Uhr und führt uns entlang des Flusses Svarta auf langen und weichen Pfaden, die zum Tölt einladen. Ca. 3 Stunden. Nachmittag zur freien Verfügung.

Tag 6, Samstag:
Wir brechen wieder gegen 09 Uhr zu einem etwa 3,5-stündigen Ritt auf. Unser Weg führt über ausgedehnte Schaf- und Pferdeweiden, auf denen wir Bekanntschaft mit den typisch isländischen Grasbuckeln machen. Nach dieser „Crosscountry“ Strecke folgen wir der Landstraße zurück zum Hof. Nachmittag zu freien Verfügung.

Tag 7, Sonntag:
Nach dem Frühstück endet das Programm. Abreise mit dem Mietwagen bis spätestens 12 Uhr.


Besuchen Sie auch unsere "Galerie Island" ! 

Preis 2017 für das obige Reitprogramm: € 500,-- pro Person
zuzüglich Unterbringung im Selbstversorger-Häuschen! siehe Ferienhaus auf Island

Termine 2017:
buchbar ab 2 Personen im Zeitraum 29. Juni bis 27. August

Ausflugstipps / nähere Ziele:
•  Torfhausmuseum Glaumbaer, Volkskundemuseum in Saudarkrokur, Emigrationsmuseum in Hofsos
•  Holar - Landwirtschaftliche Hochschule, ehemaliger Bischofssitz, Domkirche
•  Hofsós - ein malerisches Fischerdörfchen mit Basaltformationen
•  Saudarkrokur - Hauptstadt des Fjords
•  Schwimmbäder und Hot Pots
•  River Rafting auf den Gletscherflüssen, Bootsfahrt zur Vogelinsel Drangey
•  Wandern... und vieles mehr!

Ausflugstipps für den freien Tag:
•  Akureyri - Hauptstadt des Nordens, nördlichster Botanischer Garten der Welt
•  Siglufjördur - ehemalige Welthauptstadt des Herings
•  Myvatn - das vulkanisch aktivste Gebiet Islands, Blaue Lagune des Nordens
•  Robbenmuseum in Hvammstangi, Robbenkolonien auf der Vatnsnes Halbinsel, Treibeis-Ausstellung in Blönduós, etc.


Allgemeine Informationen und Anforderungen

nach oben


FischeReiterGeysir

Aktuelles Kunden-Feedback:

"Es war ein super toller Urlaub, Evelyn ist eine tolle Gastgeberin, eine gute Köchin, es hat alles geschmeckt, was sie gekocht hat. Was am meisten beeindruckt hat ist, dass sie nach einem kurzen Gespräch wußte, welche Pferde sie uns zuteilen mußte. Schlicht und einfach - es passte alles. Einfach eine super tolle Familie. Auch die Gruppe paßte gut zusammen."

"Wir haben einen wunderschönen Urlaub bei Evelyn und Sveinni gehabt! Mir fällt überhaupt kein Wermutstropfen ein: die Gruppe war recht harmonisch, Evelyn und Sveinni sind wirklich nett, das Essen, das Evelyn für uns gemacht hat, war lecker, die Pferde sind richtig lieb, die beiden Guides, Manu und Maike, die uns betreut haben, sind einfach goldig. Rundherum gelungen, möchte ich sagen. Ich habe schon ein paar Freundinnen wild gemacht, dass sie (vielleicht schon im nächsten Jahr!?) wieder mit mir hinfahren..."

Allgemeine Informationen und Anforderungen:


Teilnehmerzahl:

4 bis maximal 14 Reiter (Ausnahmen: Trail durch das Hochland: mindestens 10 Reiter, Schafabtrieb: mindestens 2 Reiter)
Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl kann die Reitreise nicht (bzw. nicht zu diesem Preis) durchgeführt werden.

Reitanforderungen:
Bei allen Programmen (außer Schafabtrieb, Trail durch das Hochland und Trail durch das Austur-Tal) sollten Sie in einer guten körperlichen Verfassung sein und ein gut gerittenes Pferd in den drei Gangarten Schritt, Trab und Galopp sicher beherrschen.
Die Programme „Schafabtrieb“, "Trail durch das Hochland" und "Trail durch das Austur-Tal" sind nur für sehr gute Reiter mit einer guten Kondition geeignet, da sie hohe Anforderungen an das reiterliche Können und die Fitness stellen.
Die Mietwagenprogramme "Reiten & Erleben" sind hingegen auch für weniger geübte Reiter bzw. Anfänger geeignet, hier werden dem jeweiligen Können entsprechend auch andere Pferde eingesetzt.

Gewicht:
Sie sollten nicht mehr als 95 Kilo wiegen

Mindestalter:
Generell 18 Jahre, ansonsten bitte Teilnahmemöglichkeit anfragen.

Treffpunkt:
Treffpunkt auf der Farm; Abholung am Linienbus in Varmahlið oder (gegen einen Aufpreis) am Inlandsflugplatz in Sauðárkrókur möglich

Bitte informieren Sie uns, falls Sie eine spezielle Diät benötigen.

Mitzubringen sind:
•  ein Reithelm – bei unserem Partner auf Island herrscht absolute Reithelmpflicht!
•  gute dichte Regenkleidung / Windjacke (sehr wichtig!) – bitte nicht zu weit, weil sie sonst zu sehr flattert
•  Gute Reitbekleidung für unterschiedliche Temperaturen (das Wetter auf Island wechselt stark und häufig)
•  Regensichere Stiefel, Hausschuhe
•  Handschuhe und Stirnband bzw. Mütze
•  Gemütliche Kleidung für abends
•  Badekleidung
•  Kamera wenn gewünscht
•  eine Sonnenbrille oder klare Schutzbrille ist wegen „fliegender Steine“ bei schnellerer Gangart empfehlenswert

Sehr wichtiger Hinweis:
Reitbekleidung muss entweder neu sein oder vor Einreise desinfiziert werden. Lesen Sie hierzu bitte auch unsere „Land, Leute und Pferde“ - Information über Island!

Hinweis:
Natürlich können Sie Ihren Aufenthalt auf der Farm auch verlängern bzw. die Programme miteinander verbinden; gerne machen wir Ihnen hierzu ein individuelles Angebot!

Hinweise zur Anreise:
Flug mit der Icelandair, anderen Linienfluggesellschaften oder im Sommer auch mit Billig- oder Ferienfliegern. Ab Keflavik Flughafen nehmen Sie den Flybus bis nach Reykjavik und ab hier den Überlandbus bis in den Norden der Insel in die Nähe unseres Partners.
Bei mehreren Teilnehmern lohnt sich die Buchung eines Mietwagens; dies ist auch one-way möglich. Ab 8 Teilnehmern mit gleicher Ankunftszeit können wir eine Abholung ab Keflavik oder Reykjavik organisieren.

Sehr gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach der für Sie besten Anreise behilflich und nehmen Flug- und Mietwagenbuchungen vor (ausgenommen ist die Flugbuchung bei Billigfliegern). Natürlich schließen wir Ihnen auf Wunsch auch Reiseversicherungen ab.


Impressum | Kontakt